01
Januar
2016

Tierkennzeichnungs- und Registrierungsverordnung

2016 kommt auf alle Imkerinnen und Imker eine wichtige Neuerung zu. Die verpflichtende Registrierung und Meldung der Bienenvölker und Standplätze.

Was müssen Imkerinnen und Imker bei der Tierkennzeichnung beachten?

→ Meldepflichtig ist jede Person, jeder Betrieb, der bereits Bienen hält oder neu mit der Bienenhaltung beginnt. Dies gilt ohne Mindestanzahl von Bienenvölkern. Das heisst auch nicht in Imkervereinen erfasste Imkerinnen und Imker sind meldepflichtig!

→ Ab 1. April 2016 gilt die Pflicht zur Registrierung als Imkerin und Imker! Dabei werden die Stammdaten erfasst!

→ Ab 1. Jänner 2017 gilt die laufende Meldepflicht. Dabei sind via Internet zum Einen die genaue Verortung der Bienenstände und zum Anderen die Anzahl der Bienenvölker zu melden! Dise Meldepflicht gilt dann fortlaufend mit zwei Erhebungsstichtagen, den 30. April bzw. den 31. Oktober.

Weitere Infos unter:

http://b-gis.at

http://www.biene-oesterreich.at

Unter dem Link http://www.statistik.at/ovis/imkerei/index.html werden Antworten zu häufig gestellten Fragen direkt vom Betreiber des VIS, der Statistik Austria, gegeben.

  • Tags: Bienen, Honig, info, Verein, vis

Categories: Informatives

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.